Wir haben die berechtigte Sorge, dass der Himmel uns auf den Kopf fällt.

Wir sagen einfach mal Fresse halten!! an alle sogenannten „besorgten Bürger“ in Chemnitz und sonstwo.
Wer mit Nazis demonstriert, die Hitlergrüße zeigen, ist ein Nazi.
Wer Journalisten lynchen will, ist ein Nazi.
Wer wie in Hamburg geschehen antirassistische Lehrer denunzieren will, ist ein Nazi.


1 Antwort auf „Wir haben die berechtigte Sorge, dass der Himmel uns auf den Kopf fällt.“


  1. 1 Anonymous 01. Oktober 2018 um 11:55 Uhr

    Nicht nur in Hamburg, auch in Berlin hetzt die Partei, die sich immer weniger von bekennenden Nazis abgrenzt, gegen Lehrer und faselt von einem Neutralitätsgebot.
    Dabei steht in §1 Schulgesetz klar die Ausrichtung der Schule gegen nationasozialistische Ideen. Und der Vergleich mit religiöser neutralität ist natürlich absurd, politische Ideen unterscheiden sich grundsätzlich von religiösen dadurch, dass sie prinzipiell kritisierbar sind. Über die Menschenrechte gibt es zwar nichts zu diskutieren, aber menschenverachtende rechte Hetze kann sich nicht mit Verweis auf Götter immunisieren, wie es die Religionen versuchen.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf − eins =